Warum sollte Wäsche auf links gewaschen werden?

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Jeans auf links waschen / trocknen

Foto: srattha / fotolia.com

Wäsche waschen ist für manche eine Kunst, für andere stellen sich dabei immer viele Fragen. Auch das Thema Wäsche auf links drehen spielt eine wichtige Rolle. Hierzu gibt es ganz verschiedene Meinungen, aber einige klare „Regeln“.

Was bedeutet auf links drehen und wieso heißt es so?

Die Wäsche auf links drehen, das bedeutet nichts anderes, als die Wäschestücke von außen nach innen umzudrehen. Das heißt, T-Shirts zu wenden und Hosen nicht mit der Außenseite zu waschen, sondern von innen. Auf links drehen heißt diese Art zu waschen, da die Kleidungsstücke von innen nach außen gewendet werden. Als rechts wird dabei die Außenseite bezeichnet, als links die Innenseite.

Nicht jedes Wäschestück muss vor dem Waschen nach links gedreht werden. Für einige der Sachen, die gewaschen werden sollen, gilt jedoch: erst auf links drehen, und dann waschen.

Warum sollte Wäsche auf links gewaschen werden? Welche Vorteile bestehen?

Die Wäsche auf links zu drehen, hat mehrere Gründe. Zum einen geht es darum, die anderen Wäschestücke vor Beschädigungen zu schützen, die durch bestimmte Wäsche entstehen kann. Dies gilt vor allem für Hosen mit Reißverschluss, die sowohl für andere Kleidungsstücke gefährlich werden können beim Waschen, als auch für die Trommel und die Türmanschette der Waschmaschine.

Werden Kleidungsstücke mit Reißverschluss vor dem Waschen auf links gedreht, kann vermieden werden, dass durch den Verschluss Löcher in die andere Wäsche gerissen wird.

Doch das auf links drehen hat noch einen anderen Grund: nämlich um Wäsche mit Aufdruck vor dem Abrieb und/oder dem Ausbleichen des Aufdrucks zu schützen. Dies ist vor allem der Fall bei T-Shirts. Aber auch für Hosen gilt: sie färben weniger schnell ab, wenn sie statt auf rechts auf links gewaschen werden.

Welche Wäsche sollte vor dem Waschen gewendet werden?

Verschiedene Wäschestücke sollten vor dem Gang in die Waschmaschine auf links gedreht werden. Hierzu gibt es zum Teil ganz unterschiedliche Vorstellungen, die zum Teil stimmen, aber zum Teil auch Mythos sind.

Bettwäsche auf links waschen

Bei Bettwäsche wird oft gesagt, sie müsse auf links gedreht, und erst dann gewaschen werden. Dies ist jedoch ein Irrtum. Selbst wenn sich am Bettbezug und dem Kopfkissenbezug ein Reißverschluss befindet, ist dieser nicht stark genug, um andere Wäsche beim Waschen zu beschädigen. Deshalb ist es, aus rein technischen Gründen nicht notwendig, Bettwäsche auf links zu waschen.

Doch das von innen nach außen drehen der Bettwäsche hat einen anderen Vorteil. Es ist einfacher, den Bettbezug auf die Bettdecke zu bekommen beim Bett beziehen, wenn der Bezug gleich auf links gedreht ist. Die Decke muss dann nur eingezogen, statt umständlich eingesteckt werden.

T-Shirts auf links waschen

Ein T-Shirt hat eine längere „Lebensdauer“, wenn es auf links gedreht wird vor dem Waschen, da es weniger schnell ausbleicht. Besonders wichtig ist dies bei T-Shirts mit Aufdruck. Dieser wird weniger schnell abgewaschen, bzw. abgerieben durch andere Kleidungsstücke in der Maschine, wenn das T-Shirt auf links gewaschen wird.

Jeans auf links waschen

Bei Jeans ist es aus gleich zwei Gründen wichtig, sie auf links zu waschen. Zum einen ist es der Schutz anderer Wäschestücke, und auch der Trommelwand und der Türmanschette, welche durch den Reißverschluss an der Hose beschädigt werden könnten. Wenn die Jeans bzw. die Hose vor dem Waschen auf links gedreht wird, kann diese Gefahr vermieden werden.

Außerdem ist es, wie beim T-Shirt, auch bei einer Jeans sinnvoll, sie vor dem Waschen auf links zu drehen, damit sie nicht so schnell ausgewaschen wird. Auch der Stoff an den Knien, der am anfälligsten ist für Löcher, kann so geschützt werden. Die Jeans hält dadurch länger, und bleicht nicht so schnell aus.

Wann sollte die Wäsche lieber nicht gewendet werden?

Auf links gedreht werden sollten keine Wäschestücke, die innen rauer sind als außen. Durch die sehr raue Innenseite kann sonst genau das passieren, was eigentlich vermieden werden soll durch das auf links drehen: die Reibung und in der Folge Beschädigung anderer Wäschestücke.

Share.

1 Kommentar

  1. bettwäsche auf links wenden: im laufe der zeit sammeln sich flusen/staub in den ecken der innenseite, die beim waschvorgang nicht entfernt werden. ergo ist es sinnvoll, bettwäsche zu wenden. wenn sich allerdings schon zu viel staub angesammelt hat, sollte man zuvor zumindest grob der staub mechanisch entfernen.

Kommentieren