Wie reinigt man das Flusensieb beim Waschtrockner?

Pinterest +
Flusensieb reinigen

#Foto: jozsitoeroe / fotolia.com

Wer einen Waschtrockner besitzt, nutzt diesen nahezu täglich, um seine Wäsche zu waschen und zu trocknen. Unabhängig davon, ob es sich um ein hochwertiges Markenmodell oder um ein günstiges NoName-Produkt handelt, die richtige Pflege des Geräts ist das A und O für einen dauerhaft reibungslosen Einsatz. Dazu gehört bei einem Waschtrockner allerdings nicht das bei normalen Wäschetrocknern bekannte Flusensieb. Die meisten Waschtrockner haben kein Flusensieb sondern eine sog. Fremdkörperfalle, so dass die Flusen am Ende des Trocknungsvorgangs mit Wasser ausgespült und von Hand entfernt werden müssen. Dabei sammeln sich die Flusen vor allem am Bullauge und der Gummidichtung.

Wenn Sie dagegen mehr über die Reinigung des Flusensiebs beim Wäschetrockner wissen wollen, sollten Sie weiterlesen. Wie dies funktioniert und worauf Sie hier achten sollten, zeigt der folgende Ratgeber.

Wozu dient das Flusensieb beim Wäschetrockner?

Bei einem Wäschetrockner dient das Flusensieb dazu, losgelöste Flusen von den Textilien aufzufangen, die im Trockner bzw. in der Waschmaschine gereinigt und getrocknet worden sind. Die Wichtigkeit eines Flusensiebs wird oftmals unterschätzt, obwohl die sogenannte Laugenpumpe des Trockners verstopfen kann, was im schlimmsten Fall zu einem Defekt des Geräts führen kann, wenn das Flusensieb die Flusen nicht auffangen würde. Aufgrund seiner Funktion wird das Flusensieb auch häufig als Kleinteilfalle bezeichnet, da es nicht nur Flusen auffängt sondern auch andere Kleinteile wie Schrauben, Münzen bis hin zu Schmuck aber auch Haare und Papiertaschentücher.

Anzeige

Was passiert, wenn das Flusensieb verstopft ist?

Wenn das Trockner Flusensieb verstopft ist, kann das Gerät an seiner Funktion einbüßen. Bemerkbar macht sich ein verstopftes Flusensieb in der Regel durch die Textilien selbst, da diese ungewohnt fusselig aus der Maschine kommen. Es kann auch passieren, dass die Fremdkörper, die sich schon seit längerer Zeit im Flusensieb befinden schimmeln, was dazu führt, das die Wäsche nach dem Waschgang komisch riecht nahezu stinkt. Des Weiteren bemerkt man ein verstopftes Flusensieb an einer auffällig laut brummenden Maschine und generell an Geräuschen, die für gewöhnlich nicht auftreten. Spätestens dann sollte das Flusensieb gereinigt werden. Ein verstopftes Flusensieb kann dann nämlich dazu führen, dass das Wasser nicht mehr richtig abgepumpt wird.

Welche Utensilien benötigt man für die Reinigung?

Wie bereits kurz erwähnt, wird für die Reinigung des Flusensiebs ein Gefäß oder ein Handtuch benötigt, welches vor die Öffnung vom Flusensiebfach gestellt/gelegt wird, damit das Wasser abfließen kann, welches häufig abläuft, wenn das Flusensieb herausgedreht wird. Hinzu kommt ein Schwamm und wenn vorhanden eine Flaschenbürste. Mit dieser Bürste lässt sich die Öffnung, in der das Flusensieb gesteckt wird, gründlich säubern. Des Weiteren wird noch Haarspülung benötigt, die besonders festsitzende Flusen lösen kann und ein Tuch, um das Sieb nach der Reinigung abzutrocknen.

Benötigte Utensilien
  • Gefäß und/oder ein Handtuch zum Unterlegen
  • Schwamm
  • Flaschenbürste
  • Haarspülung

Wie genau reinigt man das Flusensieb? Eine Anleitung

Die nachfolgende Anleitung zeigt Dir ausführlich auf, wie das Reinigen des Flusensiebs funktioniert:

Eine kleine Schritt-für-Schritt Anleitung

Schritt 1: Blende vom Flusensieb öffnen

Das Flusensieb befindet sich in der Regel an der Vorderseite der Maschine und zwar im unteren Drittel. Es liegt hinter einem Deckel oder einer Blende. Für die Reinigung muss die Blende/der Deckel entfernt werden. Einige Modell verfügen auch über einen sogenannten Abschlussdeckel, der nur mit einem Schraubenzieher geöffnet werden kann, da hier eine extra Öffnung integriert ist. Wichtig ist, dass Sie hierbei vorsichtig vorgehen, damit nichts kaputt geht.

Schritt 2: Vorreinigung

Im nächsten Schritt stellen Sie ein kleines Gefäß unter die Öffnung des Flusensiebs, da meist noch Restwasser nachfließt, welches vom Gefäß oder Eimer aufgefangen werden kann. Auch das herausfließende Wasser kann bereits Kleinteile wie Münzen oder Knöpfe enthalten. Ist das Wasser erfolgreich abgelaufen kann das Flusensieb aus dem Wäschetrockner herausgenommen werden. Meist muss es leicht gedreht werden, um es dann herauszuziehen. Gereinigt wird das Flusensieb am besten unter dem Wasserkram. Die äußere Seite können Sie dann mit einem Mikrofasertuch abreiben.

Schritt 3: Gründliche Reinigung

Nach der groben Vorreinigung folgt die gründliche Reinigung. Benötigt wird dafür eine Bürste, wobei das Flusensieb zunächst in ein Wasserbad oder in die Badewanne/Dusche gelegt wird, um es dann mit einem starken Wasserstrahl zu reinigen und zwar von allen Seiten. Damit die Flusen des Siebs nicht den Abfluss verstopfen, sollte dieses mit einem Haarsieb versehen werden. Wenn die Flusen sehr hartnäckig sind, sorgt ein wenig Haarspülung für Abhilfe. Anschließend das Sieb noch einmal gründlich abspülen. Nicht vergessen werden darf dabei, auch die Öffnung in der das Flusensieb gesteckt hat von Flusen zu befreien.


Welche Unterschiede kann es bei unterschiedlichen Modellen geben?

Je nach Art des Wäschetrockners variiert auch die Art vom Flusensieb hinsichtlich Größe und Form ein wenig. Wenn Sie das Flusensieb komplett austauschen müssen, weil es defekt ist, sollten Sie daher beim Kauf unbedingt darauf achten, dass es sich um das gleiche Modell handelt. Sind Sie sich hier etwas unsicher, können Sie beim Hersteller der Maschine nachfragen, oftmals bieten dieser Ersatzteile an.

Was sollte man beim Flusenreinigen unbedingt beachten?

Grundsätzlich gilt bei der Reinigung des Flusensiebs, dass es lieber einmal mehr gereinigt werden sollte, als zu selten. Bei der Reinigung selbst ist es wichtig vorsichtig vorzugehen, damit das Sieb keinen Schaden nehmen kann. Beachten sollten Sie außerdem, dass das Flusensieb beim Wäschetrockner nach dem Reinigungsvorgang wieder fest in das Gerät eingeschraubt wird. Ist es nicht richtig festgeschraubt, kann dies im schlimmsten Fall dazu führen, dass das Wasser in die Maschine austritt und dass kann eine Betriebsstörung auslösen.

Anzeige

Wie oft sollte das Flusensieb gereinigt werden?

Wie oft ein Flusensieb beim Wäschetrockner gereinigt werden soll, hängt von der Beanspruchung der Maschine ab. In der Regel reicht es, wenn das Flusensieb alle 6 Monate gereinigt wird. Handelt es sich um einen Haushalt in dem der Trockner häufig zum Einsatz kommt und regelmäßig Wäsche aus Versehen mit Taschentüchern in den Hosentaschen gewaschen wird, empfiehlt sich eine Reinigung aller 3 Monate. Das gilt auch dann, wenn im Haushalt Personen mit langen Haaren leben, da diese häufig an der Kleidung hängen bleiben sowie beim häufigen Waschen von Wollsachen.

Das Flusensieb sollte mindestens aller 3 Monate gereinigt werden …
  • wenn besonders häufig gewaschen wird
  • wenn Menschen mit langen Haaren im Haushalt leben
  • wenn Tiere im Haushalt leben
  • wenn häufig Wollsachen gewaschen werden
  • wenn es häufiger auftritt, dass man vergessene Papiertaschentücher mitwäscht

Sie suchen einen neuen Waschtrockner?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren interaktiven Waschtrockner Test und finden Sie den besten Waschtrockner für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?
Share.

Kommentieren