Der Trocknungsvorgang beim Waschtrockner

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Der Trocknungsvorgang beim Waschtrockner

So funktioniert der Trocknungsvorgang beim Waschtrockner (Foto: dima_pics / fotolia.com)

Ein Waschtrockner ist, wie der Name schon impliziert, die Kombination aus Waschmaschine und Wäschetrockner. Waschtrockner sind optimal für kleine Wohnungen, beziehungsweise Bäder oder Küchen geeignet, die keinen Platz für zwei separate Geräte bieten. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen den Trocknungsvorgang beim Waschtrockner etwas näher bringen.


Anzeige


Die Funktionsweise des Waschtrockners

Ein Waschtrockner kann beides: er wäscht Ihre Wäsche und startet im Anschluss des Waschvorganges den Trockenvorgang auf Ihren Wunsch. Der Vorteil eines Waschtrockners ist, dass er die Kosten für die Anschaffung eines separaten Trockners spart und natürlich sehr platzsparend ist. Der Nachteil liegt ganz klar bei dem höheren Wasser- und Stromverbrauch, der bei manchen Modellen sogar den gesamten Verbrauch von zwei separaten Geräten überschreiten kann.

Welche Arten gibt es beim Trocknungsvorgang

Theoretisch gibt es 3 Arten, auf die die Wäsche mit einem Waschtrockner getrocknet werden kann. In der Praxis finden Sie jedoch hauptsächlich die 2 Variante, den Waschtrockner mit Kondenstrockner. Dennoch wollen wir hier ersteinmal alle Arten vorstellen:

1. Der Abluft Waschtrockner

Bei der Ablufttrocknung wird die Luft im Inneren der Trommel ständig ausgetauscht. Dabei entsteht Wasserdampf, der durch einen Abluftschlauch aus dem Gerät geleitet wird. Der Abluftschlauch des Gerätes muss entweder durch eine Maueröffnung, durch einen Lüftungsschlitz oder durch ein geöffnetes Fenster geführt werden, um den Wasserdampf ungehindert ins Freie zu leiten, da sonst die Gefahr von Schimmelbildung im Raum gegeben ist.

Zunächst wird die Luft im Inneren der Trommel durch ein Gebläse nach außen geführt. Dadurch entsteht im Waschtrockner ein Unterdruck, der neue, frische Raumluft ansaugt. Diese Luft wird mittels Heizstäbe erwärmt. Die warme Luft wird zur Wäsche geleitet, die sich ebenfalls erwärmt und die Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf abgibt. Der Wasserdampf wird durch den Abluftschlauch in Freie geleitet. Abluft Waschtrockner sind durch die Abluftschläuche nicht für jeden Haushalt geeignet.

2. Der Kondens Waschtrockner

Der Waschtrockner mit Kondenstrockner ist der meistverkaufte seiner Art. Auf dem Markt findet man fast nur solche Modelle. Der Vorteil eines Kondens Waschtrockners ist, dass sie ohne Abluftschlauch funktionieren. Daher können sie in jedem Raum aufgestellt werden. Der Nachteil ist ganz klar der erhöhte Wasser- und Stromverbrauch.

Bei den Kondenstrocknern wird feuchte warme Luft über Kühlrippen, die mit Frischwasser gekühlt werden, geleitet. Die Kühlrippen entziehen der vorbeiströmenden Luft die Feuchtigkeit. Die nun trockene Luft wird mittels Heizstäbe erwärmt und in die Trommel mit der Wäsche geleitet. Entzogene Feuchtigkeit – also das Kondenswasser wird in einem Sammelbehälter aufgefangen, der regelmäßig geleert werden muss.

3. Der Wärmepumpen Waschtrockner

Der Waschtrockner mit Wärmepumpe ist im Prinzip das verbesserte Folgemodell des Kondenstrockners. Auch beim Trocknungsvorgang ähnelt das Prinzip dem des Kondenstrockners. Die heiße, trockene Luft wird ins Innere der Trommel geleitet und nimmt die Feuchtigkeit auf. Die jetzt feuchte Luft wird abgekühlt, verdunstet und bildet Kondenswasser, welches in einem Behälter aufgefangen wird.

Im Gegensatz zum Kondens Waschtrockner wird hier die Luft am heißen Ende der Wärmepumpe erwärmt und am kalten abgekühlt. Diese Technik spart im Gegensatz zu Kondenstrocknern bis zu 45 % Energie.

Das Trocknen der Wäsche mit einer Wärmepumpe ist um vieles hygienischer als mit anderen Trocknern. Waschtrockner mit Wärmepumpe sorgen für ein gesundes Raumklima, Schimmel hat bei diesen Waschtrocknern keine Chance. Leider gibt es noch sehr wenige Modelle auf dem Markt und wenn sind sie relativ teuer.

Wohin wird die Feuchtigkeit der Wäsche abgeleitet?

TrocknungsvorgangWohin geht das Kondenswasser / Feuchtigkeit?
AblufttrocknerDer Wasserdampf wird mittels Abluftschlauch über ein Fenster nach draußen geleitet.
KondenstrocknerKondenswasser wird in einem Sammelbehälter aufgefangen, der regelmäßig geleert werden muss.
WärmepumpentrocknerWasser wird in einem Wassertank aufgefangen und muss meist geleert werden.

Warum verbrauchen die meisten Waschtrockner beim Trocknen Wasser?

Wie schon erwähnt, finden Sie auf dem Markt vorwiegend Waschtrockner mit Kondenstrocknung. Und da hierbei die Kühlrippen mit Frischwasser gekühlt werden, verbraucht der Waschtrockner auch beim Trocknen Wasser.

Der Wasserverbrauch erhöht sich bei einem Waschtrockner durch Kondenstrocknung um 30 bis 70 Liter. Bei einem einzelner Wasch- und Trockenvorgang kann also – je nach Modell – über 100 Liter Wasser benötigt werden.

Welche Kosten entstehen dadurch?

Die Wasserkosten schwanken je Region. Geht man von einem durchschnittlichen Wasserpreis (inkl. Abwasser) von 4 € je m³ aus, so ergibt das rund 0,4 Cent je Liter. Bei 200 Trocknungsvorgängen im Jahr ergibt das dann folgende Mehrkosten durch den Trocknungsvorgang:

Bei einem Wasserverbrauch von …Verbrauch / JahrKosten / Jahr
30 Liter / Trockungsvorgang6.000 Liter24 €
70 Liter / Trockungsvorgang14.000 Liter56 €

Sie suchen einen neuen Waschtrockner?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren interaktiven Waschtrockner Test und finden Sie den besten Waschtrockner für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?
Share.

Kommentieren