Welche Waschtrockner Ausstattung gibt es?

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Waschtrockner Ausstattung

Steuerung per App auch bei Waschtrocknern? (Bild: © kerkezz / fotolia.com)

Was bereits bei den Waschtrockner Funktionen angedeutet wurde, gilt natürlich auch für die gesamte Waschtrockner Ausstattung: Der Typ Waschtrockner wird von den Herstellern oft stiefmütterlich behandelt. Neue Ausstattung wird zunächst bei den häufiger verkauften handelsüblichen Waschmaschinen eingesetzt. Bis sie bei den meisten Waschtrocknern zum Einsatz kommt, kann einige Zeit ins Land gehen. Dieser Beitrag soll Ihnen zeigen, welche Ausstattung Sie bei Waschtrocknern üblicherweise erwarten dürfen und was für Sie sinnvoll ist. Welches Waschtrockner Modell besonders gut ausgestattet ist, erfahren Sie übrigens auf den Produktseiten und in unserem interaktiven Waschtrockner Test.

Welche Waschtrockner Ausstattung Sie erwarten können:

Ein gut ausgestatteter Waschtrockner ist meist nur im höherpreisigen Bereich zu finden. Es gibt aber auch eine Basisausstattung, die heutzutage jeder Waschtrockner besitzt.

Anzeige

Bedienelemente

Egal ob Drehregler oder Knopfdruck. Mit Hilfe der Bedienelemente wählen Sie bei der Maschine die Wasch- und Trockenprogramme, aktivieren Zusatzfunktionen und starten, stoppen oder pausieren den Waschtrockner. Bei einigen Modellen erfolgt die Eingabe per Touchpad auf dem Display.

Display

Heute hat nahezu jeder Waschtrockner ein Display, auf dem alle wichtigen Angaben zum Wasch- und Trockenprogramm abgelesen werden können. Es hilft die Übersicht zu bewahren und die Vorgänge zu kontrollieren. So wird zum Beispiel darauf angezeigt, wie lange das Programm noch läuft, wie Sie die Maschine beladen sollten, ob der Wasserbehälter geleert werden musss oder ob eine Fehlermeldung vorliegt. Größe und Informationsmenge unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller.

Dosierkammern

Wie bei Waschmaschinen üblich, wird vor dem Waschgang das Waschmittel und unter Umständen noch Weichspüler in die vorgegebenen Dosierkammern gefüllt. Sie befinden sich üblicherweise in einer Schublade auf der Frontseite.

Wie sicherlich bekannt, besteht bei Dosierkammern wegen Feuchtigkeit ein erhöhtes Risiko für Schimmelbildung. Sie sollten daher regelmäßig gereinigt und zum Trocknen offen stehengelassen werden.

Kondensatbehälter

Bei Kondens Waschtrocknern, die vorwiegend auf dem Markt zu finden sind, wird das Kondensationswasser, welches der feuchten Wäsche entzogen wurde, in einem Sammelbehälter geleitet. Dieser Behälter, in der Regel eine Schublade, die sich hinter einer kleinen Tür im Waschtrockner befindet, muss regelmäßig nach dem Trocknen entleert werden.

Türverriegelung

Inzwischen gibt es kein Gerät mehr, das während des Waschvorgangs ohne Nachlegefunktion geöffnet werden kann. Dank Türverriegelung sind Überschwemmungen durch versehentliches Öffnen ausgeschlossen.

Unwuchtkontrolle

Zu einer ordentlichen Waschtrockner Ausstattung gehört auch die Unwuchtkontrolle. Diese überwacht mittels elektronischer Sensoren die Gewichtsverteilung in der Trommel und passt die Schleuderdrehzahl an, wenn die Unwucht der Waschmaschine zu stark wird.

Akustisches Signal

Nicht selten ist der Waschtrockner im Bad oder Keller aufgestellt, von wo aus man nicht gleich mitbekommt, ob er mit seiner Arbeit fertig ist oder nicht. Damit Sie nicht ständig hinlaufen müssen, um den Stand des Programms zu erfahren, geben viele Modelle einen Signalton ab, wenn das Wasch- oder Trockenprogramm beendet wurde. Auch bei Fehlern und Defekten kann ein akustisches Signal ertönen, um den Verbraucher zu warnen.

Welche Waschtrockner Zusatzausstattung möglich ist:

Es gibt natürlich noch weitere Ausstattungsmerkmale, die allerdings nicht bei jedem Gerät vorkommen. Insbesondere in Sachen Bedienung und Sicherheit könnte folgende Waschtrockner Ausstattung für Sie interessant sein:

Aquastop

Schutz vor Wasserschäden ist nicht nur im Test von Stiftung Warentest ein wichtiges Kriterium, sondern auch für die meisten Verbraucher. Ein Wasserschutzsystem sollte daher Pflicht für einen Waschtrockner sein. Dabei gibt es unterschiedliche Formen von Sicherheitssystemen. Die einfachste Art und Weise ist ein Aquastop Schlauch, den wir auf unserem Waschmaschinen-Blog näher erläutert haben. Die doppelte Schlauchwand fängt austretendes Wasser auf und bindet es mit zusätzlich enthaltenem Quellmaterial.

Bessere Optionen sind der Mehrwasserschutz (MWS) und der Vollwasserschutz (VWS). Bei einem Defekt wird der Wasserzulauf automatisch durch ein Sicherheitsventil unterbrochen. Der Vollwasserschutz hat dann sogar 2 Sicherheitsventile und zusätzlich noch einen Feuchtigkeitssensor im Geräteboden, so dass bei diesem System ein Wasserschaden in der Wohnung nahezu ausgeschlossen ist.

Reversierautomatik

Es gibt auch Waschtrockner, die eine Reversierautomatik einsetzen. Diese lockert die Wäsche durch rhythmische Trommelbewegungen nach links und rechts auf, so dass sie gleichmäßig getrocknet wird.

Wärmepumpentechnologie

Während Wäschetrockner schon häufiger mit Wärmepumpentechnologie trocknen, sind Waschtrockner in der Regel mit Kondenstrockner ausgestattet. Dies bedeutet leider auch einen höheren Wasserverbrauch, während Waschtrockner mit Wärmepumpe diesbezüglich sparsamer sind.

Kindersicherung

In Haushalten, in denen Kinder leben, kann von den Eltern nicht immer sichergestellt werden, dass diese sich nicht an den Haushaltsgeräten zu schaffen machen. Das Verstellen der Einstellungen oder gar das Anhalten des Programms kann unangenehme Folgen haben. Hier hilft eine Kindersicherung, die dies unterbindet und die entsprechenden Tasten einfach sperrt.

Trommelbeleuchtung

Nicht oft zu finden, aber gerade wer seinen Waschtrockner in einer dunklen Nische oder im schlecht beleuchteten Keller stehen hat, den dürfte eine Beleuchtung der Trommel sehr entgegenkommen. Wie beim Kühlschrank wird die Beleuchtung meist durch das Öffnen und Schließen der Tür ein- bzw. ausgeschaltet.

Anzeige

Steuerung per WLAN

Smarte Waschtrockner sind bisher noch selten auf dem Markt zu finden. Miele Waschtrockner sind hier wieder einmal Vorreiter. Mittels WiFiConn@ct kann Ihr Waschtrockner per Smartphone App kontrolliert und gesteuert werden. Auch Störungen im Ablauf können so schnell erfasst und behoben werden.

Welche Waschtrockner Ausstattung brauche ich?

Die Basisausstattung ist für Sie ein guter Ausgangspunkt.
Familien mit kleinen Kindern sollten zusätzlich auf eine Kindersicherung achten. Und bzgl. möglicher Wasserschäden muss jeder selbst einschätzen, welches Risiko er bereit ist in Kauf zu nehmen. Hier sollten Sie nicht sparen.

Mehr Waschtrockner Ausstattung bedeutet natürlich auch einen höheren Preis bei der Anschaffung. Ob Sie bereits jetzt in einen smarten Waschtrockner investieren sollten, ist natürlich Ihnen überlassen. Sicherlich wird die Technik in den nächsten Jahren aber noch einiges mehr können, als das bei den heutigen Modellen der Fall ist.

Sie suchen einen neuen Waschtrockner?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren interaktiven Waschtrockner Test und finden Sie den besten Waschtrockner für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?
Share.

Kommentieren